LAP Bremerhaven

Zu Begrüßung gab es eine Umarmung von „Kuschltieren“ als Eintrittsritual. In der Aula war die Mobile Ausstellung gegen Rechtsextremismus, ein LAP-Projekt aus dem vergangenen Jahr, aufgebaut.
Es begann mit einer Art Flashmob, ein Deeskalationsspiel von Jugendlichen, die im vergangenen Jahr zur Begegnung in Israel waren.
Zentraler Teil war eine Lesung deutscher und türkischer Klassiker jeweils auf deutsch und auf türkisch und gelegentlich gemeinsam.
Danach lasen die Jugendlichen, die im vergangenen Jahr Israel besucht haben, und die fast alle unterschiedliche migrantische Hintergründe haben, den Text des Songs „Imagine“ von John Lennon auf englisch, polnisch, türkisch, portugiesisch und auf deutsch.
Zum Abschluss zogen die „Kuscheltiere“ ihre Masken vom Gesicht: Ein schwarzer und ein weißer Mann kamen zum Vorschein. Sozialstadtrat Klaus Rosche bedankte sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und ermutigte dazu, Flagge zu zeigen für Demokratie und gegen rechtsextremistische und fremdenfeindliche Tendenzen.

Deeskalationsspiel
Deutsch-türkische Lesung
Imagine mehrsprachig
Stadtrat mit Kuscheltieren