LAP Apolda und Landkreis Weimarer Land

Der Fernsehsender Salve.TV hat über den Aktionstag im LAP Apolda und Landkreis Weimarer Land berichtet. Das Video können Sie sich hier ansehen.

LAP Apolda und Landkreis Weimarer Land

Nach oben


LAP Eisenach und Wutha-Farnroda

Im Stadtverwaltungsgebäude Eisenach wurde die Jahresausstellung „Vielfalt tut gut“ präsentiert. Vorgestellt wurde auch das Projekt „80vontausend-mehr Demokratie tragen“.
Theater zum Aufwachen und Wachbleiben bot das Landestheater Eisenach. Gezeigt wurde ein Auszug aus dem Stück „Der Kick“, gefolgt von einer eine Gesprächsrunde mit Darstellern. Das Jugendensemble des Theaters am Markt war mit Improvisationen zum Thema Vorurteile zu Gast, ebenfalls verbunden mit einer Gesprächsrunde. Am Abend zeigte die Gruppe „Spätsünder“ vom Landestheater Eisenach Auszüge aus dem Stück „Die Hochzeit des Lebens“ mit anschließender Gesprächsrunde.
Metallgestalter Peter Schäfer aus Eisenach lud ein zur Aktion „Vielfalt schweißt zusammen“. Dabei entstand eine Stahlskulptur.

Foto: Stadt Eisenach
Foto: Stadt Eisenach
Foto: Stadt Eisenach
Foto: Stadt Eisenach
Foto: Stadt Eisenach
Foto: Stadt Eisenach
Foto: Sascha Willms
Foto: Sascha Willms

Nach oben


LAP Suhl

In Suhl beteiligten sich vor allem die Jugendeinrichtungen, aber auch Vereine und Initiativen wie das Bündnis für Demokratie und Toleranz, der Internationale Bund und provinzkultur e.V. sowie die Schulen mit vielfältigen Angeboten am Aktionstag. Ab 14 Uhr boten die Jugendeinrichtungen „Nordlicht“, „Auszeit“ und „Jugendschmiede“ vor allem für Kinder und Jugendliche zahlreiche Möglichkeiten, sich mit den Themen des Tages vor allem künstlerisch auseinander zu setzen. Im „Nordlicht“ wurde von Jugendlichen ein eigener „Im Zeichen aller Farben“ - Rap einstudiert und der Internationale Bund verwandelte gemeinsam mit Kindern verschiedener Herkunftsländer den Song „Aller Herren Länder“ von Heinz Rudolf Kunze in ein Gedicht. In der „Auszeit“ beschäftigten sich vor allem Kinder künstlerisch mit dem Thema „Länder der Erde“ und gestalteten unter Anleitung der Suhler Künstlerin Angelika Beuger sogenannte Quadralogos und Linienbilder, in denen sie verschiedene Länder der Erde nach Ihren Vorstellungen darstellten. Die „Jungen Medienmacher“ waren mit Kamera und Notizblock unterwegs, um den Tag in Wort und Bild festzuhalten und später in einer kleinen Zeitung
zu verarbeiten.

Aktionsort Jugendschmiede
Aktionsort Jugendschmiede
Rap-Workshop
Rap-Workshop
Kunstaktion Länder der Erde
Kunstaktion Länder der Erde
Junge Medienmacher beim Interview
Junge Medienmacher beim Interview

Nach oben


LAP Weimar

Am 16. April trafen sich die Weimarer im Reithaus am Ilmpark, um sich zu informieren, ihre Projekte vorzustellen oder Kontakte zu knüpfen bzw. aufzufrischen. Abschließend feierte man gemeinsam mit Dirk Zöllner & Band den Ausklang eines informativen und für alle gewinnbringenden Tages, der absolut friedlich und fair verlaufen war.
Im Vorfeld fanden sich in der gesamten Stadt verteilt Banner, die Auszüge aus dem Grundgesetz und den Hinweis auf die gesamte Aktion als Aufschrift trugen. Schon das Anbringen der Banner zeigte, wie viele Menschen in Weimar Interesse am Thema zeigen. So hingen diese nicht nur an Gebäuden öffentlicher Institutionen oder von Vereinen, sondern auch an anderen Plätzen der Stadt.

Am Residenz-Café
Am Residenz-Café
Am E-Werk Weimar
Am E-Werk Weimar
Gemeindezentrum Weimar West
Gemeindezentrum Weimar West
Mehrgenerationenhaus Weimar West
Mehrgenerationenhaus Weimar West

Nach oben


LAP Eichsfeld

Jugendliche aus dem Jugendclub Breitenworbis gestalteten am Aktionstag Bilder zu den Themen Demokratie und Toleranz. Die Plakate haben eine Größe von 3 mal 2 Metern und sollen ab dem 22. April in verschiedenen Orten des Eichsfelds Aufmerksamkeit schaffen.

LAP Eichsfeld
LAP Eichsfeld
LAP Eichsfeld
LAP Eichsfeld

Nach oben