LAP Lauenburg/Elbe

Mehr als 160 Kindergartenkinder in der Stadt haben an einem ökumenischen Gottesdienst ganz aktiv teilgenommen, haben ihre Wünsche für Toleranz in Lauenburg auf Karten gemalt und zusammen mit bunten Luftballons vom Kirchplatz aus in die Luft steigen lassen.
Die Lauenburger Grundschülerinnen und Grundschüler lernten, wie man bei Konflikten gewaltfrei „nein sagen“ kann mit einem Stopptraining oder liessen sich in der Stadt- und Schulbücherei etwas von „Helden wie Opa und ich“ vorlesen. Mehr als 300 Kinder waren hier eingebunden.
Am Nachbarschaftstreff ToM pflanzten Kinder aus Moorring zusammen mit dem ToM-Team, Eltern und Großeltern Blumen für ein buntes Lauenburg und ließen sich danach Brote und Kuchen schmecken, während die Kinder und Jugendlichen der Tanzschule „Stepp“ ihre Künste zeigten. Hier kamen etwa 80 junge und ältere Menschen zusammen.
Den Seniorinnen und Senioren des Askanierhauses hatten ebenfalls die Tanzschule „Stepp“ zu Gast und wurden von Jugendlichen aus dem Lauenburger Jugendzentrum musikalisch unterhalten. Auch hier kamen noch einmal rund 80 junge und alte Menschen zusammen.
Das Motto „Wir für Demokratie -für ein buntes, tolerantes Lauenburg“ wurde so vielfältig gelebt und hat mehr als 600 Menschen einen bunten Tag beschert.

Bunte Luftballons
Ökumenischer Gottesdienst
Blumen für ein buntes Lauenburg
Tanzschule "Stepp"