„Shred for Tolerance – Rollen gegen Rechts“ - Eichsfelder Projekt fördert die Integration und Inklusion auf sportlichem Wege

Was sind denn Longboards und warum „Shred“?! Klar, Insider kennen sich aus, aber mit einigen Hintergrundinfos wird jedem schnell klar, um was es hier geht: In Workshops lernen Jugendliche diese speziell für die schnelle Abfahrt auf Asphalt geeigneten Boards kennen, können in die Sportart reinschnuppern, das Fahren üben und gemeinsam Spaß dabei haben. Der starke Abrieb bei den besonderen Gleittechniken (z. B. Sliden, Carven) führt dann zum langsamen Zerfetzen/Zerhobeln (shredding) der Rollen.

Träger dieses Workshop-Projektes ist das Team ESCape, die Abteilung Longboarden des 1. Eichsfelder Sportclub e.V. in Leinefelde-Worbis mit Projektleiter Gregor Stöber und Workshopleiter Hannes Köthe. Die Initiatoren wollten von Anfang an mit dem Projekt bewirken, dass das gemeinsame Longboard-Fahren mit Jugendlichen aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen und der gemeinsame Spaß am Aufbereiten von alten Boards ein klares Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzt. Der Grundgedanke dabei: Wer sich kennen lernt, gemeinsam etwas auf die Beine stellt und Spaß hat, braucht nicht „fremdeln“ und sich gegenseitig ablehnen.

Gemeinsames „Shredding for Tolerance“ bringt Spaß. Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub
Gemeinsames „Shredding for Tolerance“ bringt Spaß. Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub

Im Laufe des Jahres 2014 wurden mit Hilfe des Projekts Arbeitsgemeinschaften an Schulen etabliert und in Jugendzentren und Asylbewerberheimen Workshops mit großem Erfolg durchgeführt. Dabei wurden den Jugendlichen einige Longboards und die unbedingt notwenige Schutzkleidung vom Verein zur Verfügung gestellt und so an diese Trendsportart herangeführt.

Die Botschaft, dass tolerantes Verhalten und Fairness Grundwerte unserer Gesellschaft sind, steht bei allen Aktionen im Vordergrund. Eine Aktion im Mai 2014, als Jugendlichen als Alternative zum Besuch auf dem NPD-Heimattag ein Longboard-Workshop durch den Eichsfelder Sportclub angeboten wurde, kam sehr gut an. Die klare Botschaft „Rollen gegen Rechts“ ist in der Projektarbeit immer präsent.

Unterstützt wird der Sportverein von einigen Longboardherstellern bzw. –händlern und Sponsoren aus der Region. Auch der 20-jährige Hannes Köthe ist für die Umsetzung des Toleranz-Projektes für den Verein unersetzlich: Er absolviert sein Freiwilliges Soziales Jahr beim 1. Eichsfelder Sportclub und ist voll engagiert bei der Motivation der Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer für das Longboard-Fahren. Er führte Workshops durch, organisierte Rennen, rief zu Sammelaktionen alter Skateboards auf, holte berühmte Skaterinnen und Skater für Events „ins Boot“ und war maßgeblich für die Planung der Abschlussveranstaltung verantwortlich.

Freerider beim Fachsimpeln und „On the Road” . Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub.
Freerider beim Fachsimpeln und „On the Road” . Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub.
Freerider beim Fachsimpeln und „On the Road” . Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub.
Freerider beim Fachsimpeln und „On the Road” . Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub.
Freerider beim Fachsimpeln und „On the Road” . Quelle: 1. Eichsfelder Sportclub.

Der Longboard Freeride am 30./31. August 2014 auf dem Burgweg am Scharfenstein stellte den Höhepunkt des Projekts dar. Mehr als 60 Skaterinnen und Skater aus ganz Deutschland nahmen an der Veranstaltung teil und fuhren stehend auf Longboards oder sogar im Liegen auf speziellen Straßenrodelbrettern die steilen Serpentinen herunter. Alle hatten viel Spaß, es wurde ausprobiert, gefachsimpelt und Dank der guten Organisation klappte alles prima. Hannes Köthe und Gregor Stöber betonten, dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer tolle Arbeit geleistet hätten und dass das Projekt u.a. ohne diese Unterstützung nicht möglich gewesen wäre.

Das Projekt „Shred for Tolerance – Rollen gegen Rechts“ wird gefördert durch den Lokalen Aktionsplan des Landkreises Eichsfeld. Im November 2014 wurde das Projekt mit dem Thüringer Demokratiepreis in der Kategorie „Regionalpreis Region Nordthüringen“ ausgezeichnet.

Lokaler Aktionsplan Eichsfeld:
http://www.toleranz-foerdern-eichsfeld.de/index.php?id=239

Shred for Tolerance/1. Eichsfelder Sportclub:
http://shred.eichsfelder-sportclub.de/

Thüringer Demokratiepreis:
http://www.denkbunt-thueringen.de/denkbunt/demokratiepreis/

Logo des Projekts „Shred for Tolerance“
Logo des Projekts  „Shred for Tolerance“